About Me

Hi!

mein Name ist Max, ich bin 30 Jahre alt und habe meine Wurzeln in Berlin. Ich freue mich sehr, dass du her gefunden hast. Auch möchte ich mich bei dir bedanken, dass du dich für das interessiert, was ich hier zu erzählen & zeigen habe. Seitdem ich mich immer mehr mit der Natur & Umwelt beschäftige, begann ich damit, mein Leben bewusster & nachhaltiger zu gestalten. Weniger Plastik, weniger Konsum, dafür mehr Lebensgefühl und Respekt für Tiere, Mensch & Natur. Darüber hinaus ernähre ich mich seit einiger Zeit vegan bzw. vegetarisch und will es nicht mehr missen. Warum? Weil es schmeckt, sich gut anfühlt und ich kreativer in der Küche geworden bin, als ich es früher war.

Jede Veränderung beginnt bei dir selbst... Lasst uns also gemeinsam dafür sorgen, die Welt zu einem lebenswerteren & besseren Ort zu machen.  

IMG_9978_Fotor

warum "green"?
Alles, was zu einer nachhaltigeren & bewussteren Lebenseinstellung beiträgt, funktioniert im Einklang. Das kann der Umgang mit der Natur sein, der reduzierte Konsum von Plastik, ein veganer oder vegetarischer Ernährungssstil oder der Anbau der eigenen Tomaten, Gurken & Kohlrabi. Ich sehe keinen Unterschied in dieser sehr großen Themenvielfalt, weil alles miteinander zusammenhängt und auch nur zusammen erfolgreich funktionieren kann. 

warum "fleischlos"?
Nun, früher war mein Lieblingsfleisch ein saftiges Rinderfilet mit Kräuterbutter. Am Geschmack lag es nicht unbedingt, dass ich heute kein Fleisch mehr esse. Vielmehr ist es meine Neugier gewesen zu erfahren, woher das Fleisch kommt bzw. wie die Tiere gehalten werden, die am Ende auf meinem Teller landen. Letztlich habe ich mir die Frage gestellt, warum die Tiere und damit verbunden auch die Natur leiden soll, nur damit ich satt werde? Seitdem ich mich vegan bzw. vegetarisch ernähre, geht es mir so viel besser. Und das schöne ist, ich werde in der Küche immer experimentierfreudiger, probiere viel hin und her, koche möglichst saisonal, regional und unverarbeitet.  

warum "Selbstversorger"?
Kurz und knapp: Weil Bio heutzutage auch ein Massenprodukt geworden ist  und ich für mich und meine Familie nicht mehr gewährleisten kann, dass Bio-Produkte automatisch eine bessere Qualität mitbringen. Für mich ist wichtig, dass ich weiß, woher mein Obst und Gemüse kommt. Daher führt für mich kein Weg daran vorbei, meine Tomaten, Gurken & Co. selber anzubauen.

Deine Botschaft an jeden, der das hier liest?
Woher kommt das Fleisch, dass du isst? Sind die Äpfel aus Costa Rica wirklich nötig? Müssen die Bananen wirklich in einer Plastiktüte verpackt sein? Was macht eigentlich deine Komfortzone? Und sowieso wolltest du doch schon lange mehr Sport treiben oder? Beginne, die Selbstverständlichkeiten in deinem Alltag zu hinterfragen und vor allem, sei endlich wieder neugierig, so wie du als Kind warst! Es sind - wie immer - die vielen kleinen Dinge im Leben, die zu einer positiven Veränderung führen. Fange an und du wirst merken, dass du schon viel früher hättest damit beginnen sollen ;)

 
Copyright 2016 - Max GREEN - All Rights Reserved - Impressum & AGB